Menü

Das norddeutsche Labskaus-Rezept stammt nicht aus der deutschen Stadt Hamburg, sondern aus dieser Region und ist in Dänemark, Schweden und Norwegen sehr beliebt. Es ist ein Gericht, das sie auf den Fischerbooten gekocht haben, als sie Wochen- und monatelang auf dem Meer waren. Da es auf diesen Booten keine Kühlschränke oder Kühlsysteme gab, mussten sie Zutaten verwenden, die lange haltbar waren, wie eingelegte Rote Beete, Eier, Kartoffeln, Zwiebeln und Rindfleisch, das in einer Salzlake gereift war und Corned Beef genannt wird. Heutzutage finden wir Corned Beef in Dosen in Supermärkten. Aber es ist ursprünglich Rindfleisch mit Salz konserviert.
Die Kombination dieser oben genannten Zutaten ergibt das Gericht “Labskaus”, das mit Kartoffeln, Spiegeleiern, Hering und Gurken serviert wird.Viel Spaß beim Kochen!

Hamburg hat einige Restaurants, in denen Sie hausgemachten Labskaus genießen können. Wenn Sie Hamburg besuchen, schauen Sie sich folgende Restaurants an, die Labskaus auf ihren Speisekarten anbieten:
– Krameramtsstuben
– Zum alten Lotsenhaus
– Altes Handelszimmer
– Rive
– Anno 1905
– Deichgraf und Hamburger Stube im Hotel Lindner

Norddeutsches Labskaus Rezept

Zutaten Norddeutsches Labskaus Rezept

(4 Portionen)
1 Dose Corned Beef (200-300g)
750 g Kartoffeln
3 Gurken
2 kleinere Zwiebeln
eingelegte rote Rüben
Salz, Pfeffer nach Geschmack
1 Schuss gemahlen alle Gewürze (Piment)
Butter zum Braten
etwas Gurkenflüssigkeit
4 Eier
4 Matjesfilets, Bismarckhering oder Rollmops

Deutscher Hering Filets in Tomatensauce aus LoveGermanFood.com

Heringsfilet Tomatensauce

Kochanleitung Norddeutsches Labskaus Rezept

– Kartoffeln schälen, halbieren, in Salzwasser kochen. Zwiebeln schälen
– Zwiebeln fein hacken, in Butter anbraten, bis sie durchsichtig sind.
– Corned Beef dazugeben und 3 min. abgedeckt anbraten.
– Gurken in Würfel schneiden, mit etwas Gurkenflüssigkeit zum Rindfleisch geben. Würzen nach Geschmack.
– Sie können gehackte rote eingelegte Rüben hinzufügen oder beiseite stellen.
– ca. 10 min köcheln lassen.
– Die Salzkartoffeln grob zerdrücken (nicht gut wie bei Kartoffelpüree). Mit der Rindfleischmischung kombinieren. Wenn die Mischung zu fest ist, fügen Sie etwas mehr Essiggurkenflüssigkeit hinzu.
– Auf Teller legen und mit einem Spiegelei pro Teller, Hering und Gurken Ihrer Wahl (Rote Beete, Gurke, Sellerie usw.) servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.